IHK Hauptgeschäftsführer Walter Keilbart mit den InTiCa-Vorständen Dr. Gregor Wasle und Günther Kneidinger sowie Dr. Jürgen Weber, Bereichsleiter Wirtschaft bei der Regierung von Niederbayern (von links)

InTiCa Systems AG erhält Cross Border Award 2015

InTiCa Systems erhält den Cross Border Award 2015 für den erfolgreichen Betrieb des Produktionsstandortes im südböhmischen Prachatice.

Der südböhmische Standort in Prachatice, gegründet 2005, beherbergt das wesentliche Produktionswerk der InTiCa Systems AG. Mit 442 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden mit modernsten Fertigungstechnologien die Produkte für den globalen Markt gefertigt. Seit der Gründung wurden Investitionen von mehr als 23 Millionen Euro getätigt, zuletzt in die Kapazitätserweiterung durch den Neubau einer weiteren Fertigungshalle.

Damit ist das Werk in Prachatice neben der Firmenzentrale in Passau die wichtigste Säule des InTiCa-Konzerns und Basis für das weitere Unternehmenswachstum. Die Motivation, in Tschechien einen Standort zu eröffnen, lag an der Verfügbarkeit von Arbeitskräften und dem Ziel der infrastrukturellen Weiterentwicklung des Betriebes.

Die trinationale Zusammenarbeit wird durch eine starke Kooperation in der Anlangenentwicklung mit oberösterreichischen Partnern abgerundet.

Ein besonderer Dank geht auch an die Mitarbeiter der InTiCa Systems AG, die das schnelle Wachstum überhaupt ermöglicht haben und den Beweis dafür liefern, dass die Entscheidung, ein Werk in Prachatice aufzubauen, absolut die richtige war.